Sing in Spring – CHORiander und Gäste laden zum Konzert ein

Sing in Spring – CHORiander und Gäste laden zum Konzert ein

010000000101001353130_423x500Zum Auftakt des Frühlings lädt CHORiander zum Konzert „Sing in Spring“ am 12. April um 19.30 Uhr im Keramikmuseum Höhr-Grenzhausen ein.
Der freie Chor CHORiander ist bereits eine feste Größe in der Kulturszene Höhr-Grenzhausen. „Sing in Spring“ gestalten erstmals CHORiander, Jazz Chor Neuwied, Junger Chor Koblenz, Solosängerin Jutta Capallo und Pianist Wolfgang Schmitz gemeinsam.

Dabei entstand ein facettenreiches Programm aus Vocal Jazz, Rock und Pop, Blues und ganz Aktuellem (z.B. „ Männer und Frauen“ als Chorarrangement).

Jürgen Böhme, Chorleiter aus Neuwied, ebenso Gründer und Leiter des Jungen Chores Koblenz, sowie des Jazz Chores Neuwied bündelt hier erstmals die Power seiner engagierten Chöre. Der ebenfalls als Arrangeur (s.o.) und Stimmbildner arbeitende Böhme, trat unter viel Beifall mit CHORiander bereits auf der BUGA 2011 und auf dem Chorfestival Udenhausen auf. Bei den Proben verheimlicht der leidenschaftliche Musiker keinesfalls seine profunden Kenntnisse der klassischen und modernen Musik.

Auch zeitigte der von ihm und CHORiander iniziierte Chorprojekttag in der Zweiten Heimat im November 2012 mit Probenphase und Aufführung am selben Tag neue Chor-Mitglieder für CHORiander. Durch diese Aktion, getoppt durch seine humorvolle Art kann Jürgen Böhme die Chor-Mitglieder, die alle im hektischen Berufsleben stehen und/oder aktive Familienarbeit leisten, immer wieder zu neuen musikalischen Ufern motivieren.

Das Ergebnis freuen wir uns um so mehr, Freundinnen und Freunden von CHORiander und interessierten neuen Zuhörern erneut im Keramikmuseum zu präsentieren.
Karten (8,- EUR) sind an der Abendkasse erhältlich.

Chorprojekt voller Erfolg!

1. Chorprojekttag war ein voller Erfolg!

010000000101001237542_800x600Der freie Chor CHORiander und sein Chorleiter Jürgen Böhme aus Neuwied starteten erstmals ein eintägiges CHORprojekt in Höhr-Grenzhausen mit direkter Aufführung am Abend.
Das Jugend- und Kulturzentrum Zweite Heimat Höhr-Grenzhausen hat dies mit ihren Räumen und ihrem Engagement vorbildlich unterstützt, wofür sich CHORiander an dieser Stelle ganz herzlich bedankt. Im Vorfeld war unklar wie viele Sänger und Sängerinnen sich zur gemeinsamen Probe aufmachen würden. Dass am Sonntagmorgen dann 24 Leute auf der Matte standen, war zwar bekannt aber eindeutig mehr als erwartet.

Es wurden dann konzentriert 4 Stücke einstudiert, zu welchen die Sänger/innen eine Woche vor Beginn schon eine Übe-CD ausgehändigt bekamen. Durch die stabile Besetzung konnte 4- stimmig geprobt werden.

Los gings mit „Hit the Road Jack“, entspannter wurde es beim Gospelsong „This little light of mine“, viel Gefühl legte die Projektgruppe in den Evergreen „What a wonderful world“ und richtig in Fahrt kam die Damen und Herren dann beim aktuellen Ohrwurm „Männer und Frauen“ von den Ärzten. Dann war erst mal Pause und Mittagessen mit leckeren lokalen und selbstzubereiteten Speisen angesagt.

Am Nachmittag brachte Chorleiter Jürgen Böhme neben immer wieder unterhaltend gestalteter Stimmbildung, die Stücke weiter zur Aufführungsreife. Am Abend konnten die rund 50 Zuhörer schon den frischgeprobten Stücken lauschen, die der Chor CHORiander mit einem eigenen kleinen Programm untermauerte.

Offenbar geht der Trend mehr zu Projekten dieser Art, so Jürgen Böhme. Wenn Sie, geschätzte Leser, Ihrer Sing-Stimme gerne mal folgen möchten, können Sie jederzeit am Freitagabend um 19.30 Uhr unverbindlich im Bethesta Höhr-Grenzhausen zum Schnupper-Singen kommen.

Wir freuen uns auf Sie!

Kontakt: Simone Ziegler 02624- 949256

Quelle: http://www.localbook.de/hoehr-grenzhausen-56203/ol/101003634723